Wettkämpfer mit vollem Programm

Parallel zu der Vorbereitung und Durchführung der Jubiläumsveranstaltung waren die Wettkämpfer der Abteilung in fünf Wettbewerben gefordert. Den Anfang machte die Oberbayernliga in Nandlstadt am 30. September bei der die Oberbayerischen Vereine in der Disziplin Kata gegeneinander antraten. Der Austragungsmodus „Jeder gegen Jeden“ in der jeweiligen Altersklasse ermöglichte den Teilnehmern drei bis vier Starts und stellte eine gute Gelegenheit dar sich mit Gleichaltrigen im Bezirk zu messen. Selma und Nico gewannen in ihrer Alterklasse und Daniel erreichte einen guten dritten Platz.

Auf der Bayerischen Meisterschaft in Ingolstadt am 6. und 7. Oktober trafen unsere Starter auf erstklassige Gegner aus ganz Bayern. Das Niveau war insgesamt enorm hoch und die von den Schülern gezeigten Schwarzgurtkatas waren wirklich sehr gut. Allerdings war die Leistungsspitze sehr eng und das Gefälle zu den anderen zwar motivierten aber doch chancenlosen Kindern und Schülern ziemlich groß. Dennoch erreichten Nico, Chiara, Vincent ausgezeichnete fünfte Plätze bei den Schülern und Daniel, Lina, Selma jeweils einen siebten Platz bei den Kinder.

Vincent war der einzige Starter beim Spardabankpokal in Schnaitsee am 20.10.18 und schlug sich mit einem zweiten Platz im Katawettberwerb sehr gut. Trotz starker Leistung im Kumite hat es leider nicht für das Treppchen gereicht.

Mit wesentlich mehr Startern war die Karateabteilung bei den Karagames in Regenstauf am 27.10.18 am Start. Das ist auch wesentlich motivierender weil sich die Kinder gegenseitig anfeuern können und das auch gemacht haben. Mit den drei ersten Plätzen von Selma, Nico und dem Mädchen Team, zwei zweiten Plätzen von Lina und Henri sowie den drei dritten Plätzen von Chiara, Daniel und dem Jungen Team haben die Kinder einen schönen Erfolg erreicht.

Der Kidscup in Burglengenfeld am 24.November war der letzte Wettkampf des Jahres, das mit dem dritten Platz von Lina, dem fünften Platz von Nico und dem guten neunten Platz von Henri erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Unser Team beim Kidscup in Burglengenfeld (Selma, Hewnri, Nico, Lina, Trainerin Lisa und Selin)

Insgesamt haben unsere kleinen Wettkämpfer im letzten Jahr wieder Erfahrungen gewonnen, sind als Gruppe aufgetreten und haben sich gegenseitig unterstützt und angefeuert. Dann macht eine Wettkampfveranstaltung auch Spass und bringt neue Motivation für das Training.

Beitrag: R. Schreiber